Jagdhornklänge auf dem Hasenmarkt

 

Auf dem traditionellen Hasenmarkt in Oldenswort am 15. Dezember 2019 sind auch die Jagdhornbläser wieder vertreten. Ab 14 Uhr geben die Bläser der Kreisjägerschaft Eiderstedt ein Jagdhornkonzert.

 

Kreispokal- und Lehrgangssuche der KJS Eiderstedt 

Am Samstag den 12. Oktober 2019 fand die Kreispokal- und Lehrgangssuche der KJS Eiderstedt statt. Insgesamt waren zwölf Hunde gemeldet. Zwei Hunde aus dem Hegering Witzwort nahmen an der Lehrgangssuche teil und zehn weitere Hunde und Hundeführer vertraten die Eiderstedter Hegeringe. 
 
Der Lehrgangspokal ist die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Vorbereitungskurses für die jagdliche Hundeausbildung auf Eiderstedt. Die Hunde aus dem Lehrgang zeigen ihr Können. 
 
 
Der Kreispokal wird alle zwei Jahre ausgerichtet und ist für ältere Hunde gedacht, die bereits im jagdlichen Einsatz stehen. Jeder Hegering kann einen Hundeführer mit Hund anmelden, die dann in diesem Wettkampf antreten, um ihr Können zu zeigen. Es ist für die Hundeführer auch ein Anlass, vor der Jagdsaison nochmal am Gehorsam und der jagdlichen Zusammenarbeit zu feilen. Jeder Hegering stiftet einen Preis, so dass jeder Teilnehmer mit einem gelungenen Übungstag und einer Anerkennung nach Hause geht. 
 
Es wurden drei Fächer geprüft: Der allgemeine Gehorsam war das erste Fach, dabei waren die Leinenführigkeit, das freie Folgen bei Fuss und der Gehorsam beim Schuss gefragt. Die Feldsuche beinhaltete das Finden und Bringen von zwei Stück Niederwild. Bei der Wasserarbeit stand das Finden und Bringen von Enten am Wasser im Vordergrund. 
 
Die Veranstaltung fand im Katinger Vorland statt. Nach der Pokalsuche wurden die Teilnehmer im Marschenblick mit Saurer Rolle satt verwöhnt. 

Den Lehrgangspokal sicherte sich Christian Sachau aus Witzwort. Den Kreispokal errang Rangna Sierks aus Tetenbüll mit voller Punktzahl.
 
 
 
Der amtierende Kreishundeobmann Gerhard Hennings überreichte die Preise, gratulierte allen Teilnehmern und bedankte sich bei den Richtern und allen die die Veranstaltung unterstützt haben. Er wies daraufhin, dass für das nächste Jahr ein neuer Kreishundeobmann gefunden werden muss, um die Jagdhundeausbildung auf Eiderstedt fortsetzen zu können. 
 

Jagd- und Waffenbehörde eine Woche geschlossen

 

Die Ordnungsabteilung des Kreises Nordfriesland und damit auch die Jagd- und Waffenbehörde, haben vom 24. bis einschl. 27.09.2019 geschlossen. Darauf weist die Kreisverwaltung hin. 

Jäger im Dorf

 

Der Donnerstag im Dorf ist eine Institution in St. Peter-Ording, ein kleines Volksfest jede Sommerwoche mit vielen Ständen und vielen Besuchern. Anlass genug für den Hegering St. Peter-Ording, am 22. August wieder mit einem Stand vertreten zu sein. Und das kam gut an.

 

„Der Stand mit dem Infomobil der Kreisjägerschaft Nordfriesland war durchgängig gut besucht, 300 bis 400 Personen kamen und schauten“, sagt Reinhard Lucassen, Hegeringleiter in SPO. Und mit etwa 100 davon kamen die Jäger ins Gespräch: „Das waren Leute aus allen Altersgruppen, mit unterschiedlichsten Interessen und Ansichten“, sagt Lucassen. 

 

Autofahrer und Hausbesitzer wollten wissen, wie sie mit dem Marder umgehen sollen, andere interessierten sich für die Bälge oder fragten nach Wildbret. „Es hat große Freude gemacht, Kinder, Jäger, Lehrer, Naturschützer und Naturliebhaber aus der Region wie aus ganz Deutschland zu sprechen und über die Jagd aufzuklären“, sagt Lucassen. Kritik an der Jagd wurde eher selten und wenn dann sehr sachlich geäußert, ideologische Jagdgegner kamen nicht zum Stand. 

 

Dafür kamen die Bläser und füllten die Dorfstraße in SPO zweimal mit Hörnerklang – was viele Menschen verharren und genießen ließ. Auch Jagdhunde wurden präsentiert und zeigten sich sowohl als unverzichtbare Helfer im jagdlichen Alltag wie auch als familienfreundliche Gefährten. „Aus unserer Sicht war das eine sehr gelungene Veranstaltung“, sagt Reinhard Lucassen. „Viel Infomaterial wurde verteilt und so mancher mag auch die Freude am jagdlichen Umgang in der Natur geschmeckt haben – und die Absicht, selbst den Jagdschein zu erwerben.“